Initiative Life SMS: Lebensstil-Strategien bei Multipler Sklerose (MS)

Die Multiple Sklerose ist auch in Deutschland weit verbreitet und gehört zu den chronischen Erkrankungen, die durch unseren Lebensstil nicht unwesentlich beeinflusst werden. Daher macht es Sinn, unabhängig von medizinischen Maßnahmen den Lebensstil dahingehend zu modifizieren, dass der Körper wieder die für seinen optimalen Betrieb benötigten Ressourcen erhält. Dies ist die essenzielle Voraussetzung, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und möglichst zur vollen Entfaltung zu bringen.

In Anlehnung an das erfolgreiche australische Projekt „Overcoming Multiple Sklerosis“ (OMS) von Professor G. Jelinek, der selbst von MS betroffen ist, soll in den Jahren 2013/14 für den deutschsprachigen Raum mit Life SMS eine Internet Plattform für MS Patienten und Therapeuten geschaffen werden. Die erforderlichen Informationen werden von einem Netzwerk internationaler Wissenschaftler zusammengetragen. Auf dieser Wissensbasis werden fundierte Werkzeuge und Maßnahmen entwickelt, die folgende Ziele für die Betroffenen erreichbar machen sollen:

  • vorherrschende Ängste und Missverständnis in Bezug auf das Krankheitsbild der MS anzusprechen, Irritationen zu beseitigen und eine positive Grundstimmung in Bezug auf die zukünftige Entwicklung zu schaffen
  • die Wahrnehmung für eine ganze Reihe von Optionen zu verstärken, sowohl in Beziehung auf die medikamentöse Behandlung als auch komplementärmedizinische Verfahren und Selbsthilfetechniken
  • die Teilnehmer dabei zu unterstützen, sich mit der Bedeutung und dem Zweck ihrer Existenz auseinanderzusetzen
  • die Teilnehmer in die Möglichkeiten der Selbsthilfe- und Selbstheilungstechniken einzuführen - auf der Basis sowohl theoretischer Grundlagen als auch praktischer Übungen
  • für alle Teilnehmer ein nachhaltiges Programm zu entwickeln, das sie für die Gestaltung ihres zukünftigen Lebens nutzen können
  • bei den Teilnehmern das Empfinden verstärken, dass sie die richtige Auswahl getroffen haben, um ihren individuellen Gesundheitsbedürfnissen entsprechen zu können
  • Nutzung der Gruppendynamik um die gegenseitige Kommunikation zu fördern und ein Netzwerk der gegenseitigen Unterstützung aufzubauen
  • Optimierung der Heilung und des Wohlbefindens

Zusammenfassend können die Teilnehmer erwarten, im Rahmen des Programms angeregt und informiert zu werden, um auf diese Weise vermehrt in die Lage versetzt zu werden, die Selbstbestimmung über ihr Leben zu erreichen. Die vermittelten Erfahrungen und Fähigkeiten stellen Werkzeuge dar, die eine bessere Gesundheit und Wohlergehen ermöglichen.

Eine Übersicht über das Konzept und die wissenschaftlichen Grundlagen findet sich hier. An der Umsetzung von LIFE-SMS interessierte Laien und Fachleute sind eingeladen, sich einzubringen und Kontakt mit uns aufzunehmen (info@dsgip.de).

Dank einer Kooperation mit Sven Böttcher, Autor, Übersetzer und Fernsehmacher, der vor einigen Jahren selbst schwer von MS betroffen seinen eigenen Weg zur Gesundung gefunden hat, befindet sich derzeit ein Informationsportal im Aufbau: www.lsms.info

Um die Fertigstellung des Portals mit kostenloser Nutzung voranzutreiben, werden dringend Geld- oder Zeitspenden benötigt. Die Geldspenden können entweder direkt an die Stiftung erfolgen (das Spendenkonto steht auf der ersten Seite des Portals als vorletzter Menüpunkt) oder über die Spendenplattform "betterplace".

<< Zurück